Fronleichnam 2021:Fronleichnam in Corona-Zeiten

Station in der Kirche
Station in der Kirche
Wie gestaltet man eine Prozession, wenn keine erlaubt ist?
Datum:
Veröffentlicht: 3.6.21
Von:
Sr. Faustina
Blumenteppich
Blumenteppich

Wie gestaltet man eine Prozession, wenn keine erlaubt ist? Diese Frage versuchte die Gemeinde Zapfendorf mit der Abtei Maria Frieden in diesem Jahr gemeinsam zu beantworten. Die Lösung lief folgendermaßen ab: zuerst wurde das Hochamt um 9.00 in der Abteikirche gefeiert. Um den Gläubigen Platz zu schaffen, zogen sich die Schwestern auf die Empore zurück und gaben das Chorgestühl für die Gemeinde frei. Im Anschluss verließen alle mit Corona-Abstand und Maske die Kirche und stellten sich - geordnet durch die Kirchschlettener Feuerwehrmänner - in jeweils fünf Meter Abstand an beiden Seiten der Straße auf. Danach passierte der Priester mit dem Alleheiligsten die Allee aus Menschen und brachte das Allerheiligste zum 2. Altar nahe der Dorfkirche. Dort wurde es zum Abschluss in den Tabernakel eingesetzt.
Herzlicher Dank ergeht an alle Helfer, Ministranten und Pfr. Alt!

Das Allerheiligste ist - wie an Sonntagen - den ganzen Tag in der Abteikirche zur Anbetung ausgesetzt gewesen.