Pilgerherberge & Gästehaus Edeltraud

Das Gästehaus Edeltraud wurde am 24. Juli 2015 neu geweiht: Das ehemalige Schulhaus von Kirchschletten wurde zuvor zu einer kostengünstigen Unterkunft umgebaut, die speziell für die Bedürfnisse von Familien, Kinder- und Jugendgruppen sowie Jakobuspilgern ausgestattet ist. Die Außenanlagen wurden ebenfalls neu gestaltet, u.a. wurde ein Kräutergarten angelegt, in dem sich die Gäste gerne bedienen dürfen. Das Gebäude liegt am Rand der Klosteranlage, durch ein kleines Gartentürchen gelangen die Gäste direkt ins Ortszentrum Kirchschlettens. Namensgeberin ist die Gründerin der Abtei, Äbtissin Edeltraud Danner OSB.

Die Herberge bietet in den beiden oberen Stockwerken einfach eingerichtete Einzel- und Mehrbettzimmer mit Waschgelegenheit sowie Etagenduschen und -WCs. Insgesamt verfügt das Haus über 20 Betten in 16 Zimmern: 7 Einzel-, 3 Doppel-, 1 Dreibett- und ein Vierbettzimmer.

Im Erdgeschoss befinden sich eine gut ausgestattete Küche, ein Wäscheraum mit Waschmaschine und Trockner, ein großer Seminarraum, mehrere Aufenthaltsräume sowie eine Kapelle. Alternativ zur Selbstversorgung können sich unsere Gäste auch von der Klosterküche verpflegen lassen und ihre Mahlzeiten im Speisesaal in Haus Benedikt genießen.

Mehr Bilder und weitere Infos zur Pilgerherberge finden Sie bei facebook

 

Grundsanierung der Pilgerherberge Haus Edeltraud

Das Projekt wird gefördert durch
das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und
den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
Das Projekt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Die Umsetzung des Projektes war eine große Herausforderung für uns. Wir danken allen Förderern, Spendern, ehrenamtlichen Helfern usw. für Ihre Unterstützung!

Das Projekt wird gefördert durch das Programm Leader in ELER (siehe Förderhinweis rechts)

Weitere Förderer des Projektes sind z.B.

Erzbistum Bamberg
www.erzbistum-bamberg.de

Oberfrankenstiftung
www.oberfrankenstiftung.de

Stiftung der Sparkasse Bamberg
www.sparkasse-bamberg.de/de/home/ihre-sparkasse/ihre-sparkasse-vor-ort/stiftung.html

Markt Zapfendorf
www.zapfendorf.de

Bitte um weitere finanzielle Unterstützung für das Projekt!

Trotz dieser vielen Helfer sind wir auf weitere Unterstützung angewiesen. Wenn auch Sie uns helfen möchten danken wir Ihnen bereits jetzt, schließen Sie in unsere Gebete ein und stellen natürlich auch gerne eine Spendenquittung aus.

Unsere Bankverbindung lautet:

Empfänger: Abtei Maria Frieden
IBAN: DE64 7509 0300 0009 0209 42
BIC: GENODE1M05